Mehr Kohle für NRW

Ein Land, ein Tag, zwei neue Kraftwerke

  • Von Marcus Meier
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Das gerichtlich gestoppte Steinkohlekraftwerk Datteln IV bekommt eine zweite planungsrechtliche Chance. In Niederaußem nahm zeitgleich ein neues Braunkohlekraftwerk die erste große Hürde. Und das Klima? Und die Energiewende?

Im Ruhrgebiet und im Rheinland wurden gestern zwei Regionalpläne geändert. Damit nahm ein Kohlekraftwerk die erste große juristische Hürde und ein anderes eine zweite planungsrechtliche Chance. Kraftwerk eins wird nach Plan von CDU, SPD, FDP und dem Energiekonzern RWE in Bergheim-Nieder-außem, 20 Kilometer nordwestlich von Köln, entstehen. Gestern fasste eine schwarz-rot-gelbe Mehrheit im Regionalrat Köln einen entsprechenden Aufstellungsbeschluss.

Kraftwerk Nummer zwei soll nach dem Willen von SPD, CDU, FDP und dem Energiekonzern E.on im nördlichen Ruhrgebiet ans Netz gehen. Gestern Mittag beschloss eine schwarz-rot-gelbe Mehrheit im Regionalverband Ruhr ein Zielabweichungsverfahren, das den Weiterbau von Datteln IV ermöglichen könnte. Eigentlich wollte E.on das gigantische Steinkohlekraftwerk bereits 2011 in Betrieb nehmen, der weit voran geschrittene »Schwarzbau« wurde jedoch gerichtlich gestoppt. Datteln IV könnte rund ein...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 487 Wörter (3601 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.