Werbung

Erwärmung verschärft El-Niño-Phänomen

New York/Manoa (dpa/nd). Die Erderwärmung hat das Klimaphänomen El Niño in den vergangenen Jahrzehnten einer Studie zufolge verschärft. Neue Daten von Baum-Jahresringen hätten ergeben, dass El Niño im späten 20. Jahrhundert deutlich aktiver gewesen sei als in den sieben Jahrhunderten zuvor, berichtete ein internationales Forscherteam um Jinbao Li und Shang-Ping Xie von der Universität Hawaii. Für den im Fachblatt »Nature Climate Change« veröffentlichten Artikel werteten die Wissenschaftler mehr als 2000 Jahresring-Chronologien von Bäumen auf allen Seiten des Pazifiks aus.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen