Werbung

16 afghanische Soldaten getötet

Kabul/Islamabad (dpa/nd). Bei Bombenanschlägen sind in Afghanistan mindestens 16 einheimische Soldaten getötet worden, teilte das Verteidigungsministerium Samstag in Kabul mit. Die Anschläge ereigneten sich binnen 24 Stunden in den Provinzen Helmand, Kandahar, Paktika, Kunar, Kabul, Logar, Sabul und Baghlan. Mutmaßliche Extremisten griffen Sonntag in der südwestpakistanischen Provinz Balochistan Nachschubkonvois für die ausländischen Truppen in Afghanistan an.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!