Verdammt schnell

Christopher Froome fährt so stark in den Bergen wie die Besten zu Armstrongs Zeiten

  • Von Tom Mustroph
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Vorentscheidung bei der Tour de France 2013? Am Pyrenäen-Wochenende kann das Sky-Team um den in Gelb fahrenden Christopher Froome alle Attacken abwehren, er selbst ist fast so schnell wie Lance Armstrong.

Die Tour de France spricht englisch. Sky-Kapitän Chris Froome holte sich gleich auf der ersten Pyrenäenetappe den Tagessieg und das gelbe Trikot. Er verteidigte die Führung auch am Sonntag und geht in gelb in den ersten Ruhetag. Seine Stärke wird allerdings kontrastiert mit einer überraschenden Schwäche seiner Mannschaft. Kein Teamkollege konnte ihn am Sonntag auf dem letzten Berg begleiten.

Die Würfel bei der Tour de France scheinen gefallen zu sein. Team Sky gegen Team Movistar lautet das Duell. Während Sky die erste Pyrenäenetappe am Samstag dominierte und das Duo Froome und Richie Porte an der Spitze der Gesamtwertung platzierte, fuhr Team Movistar mit einem geschlossenen Auftritt am SamstagRichie Porte wieder aus d...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 635 Wörter (4385 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.