Drei Asylangebote für Snowden

Whistlerblower könnte nach Lateinamerika / Auch Brasilien von USA ausspioniert

Deutsche Politiker fordern Garantien in Sachen Datenschutz vor Beginn der Verhandlungen um ein EU-USA-Freihandelsabkommen.

Berlin (Agenturen/nd). Liegt das nächste Ziel von Edward Snowden in Lateinamerika? Möglich ist es, denn Venezuela, Nicaragua und Bolivien haben dem US-Amerikaner, der noch immer in Moskau festsitzt, Asyl angeboten. Dem 30-jährigen Ex-Geheimdienstmitarbeiter droht in seiner Heimat eine lange Haftstrafe, weil er Details über die weltweiten Datenspitzeleien der USA veröffentlicht hatte. Snowden hat in 27 Staaten Asyl beantragt.

Boliviens Präsident Evo Morales hatte am Samstag angekündigt, sein Land werde Snowden im Falle eines Antrages aus humanitären Gründen Asyl gewähren, wie die staatliche Nachrichtenagentur ABI berichtete. »Er soll in das Vaterland von Bolívar und Chávez kommen und frei von der imperialistischen Verfolgung Nordamerikas leben können«, sagte Venezuelas Präsident Nicolás Maduro bei einer im Fernsehsender Telesur übertragenen Militärparade. Das Staatsoberhaupt Nicaraguas, Daniel Ortega, sagte: »Wenn es die Umstän...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 649 Wörter (4617 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.