Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Anwälte beantragen Einstellung

König-Prozess soll beendet werden

Berlin (dpa/nd). Die Verteidiger von Jenas Stadtjugendpfarrer Lothar König haben die Einstellung des Prozesses vor dem Amtsgericht Dresden beantragt. Dort ist er wegen Landfriedensbruchs angeklagt. Der Antrag sei im Wesentlichen mit behördlichen Versäumnissen begründet, wegen derer die Hauptverhandlung am vergangenen Dienstag ausgesetzt wurde, teilten Königs Anwälte Johannes Eisenberg und Lea Voigt am Montag in Berlin mit. »Wesentliche Teile der Anklage wären nie erhoben, geschweige denn vom Gericht zugelassen worden, wenn die Ermittlungsbehörden Gericht und Verteidigung vollständig über das Ergebnis der Ermittlungen unterrichtet hätten.«

Nach Auffassung von Eisenberg und Voigt stellt die mögliche Fortsetzung des Verfahrens eine unverhältnismäßige Belastung für König dar. Der überwiegende Teil der Anklagepunkte sei ohnehin während der bisherigen Verhandlungstage bereits widerlegt worden und er »reif für einen Freispruch«. Nachdem Videomaterial der Polizei aufgetaucht war, setzte das Gericht die Hauptverhandlung am vergangenen Dienstag aus.

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln