Werbung

Unten links

In Japan kommen immer mehr sprechende Haushaltgeräte auf den Markt. Sprechende Staubsauger gibt es schon, andere folgen. Sie sollen dem Besitzer ihre Funktionsweise erklären und ihn an seine Pflichten erinnern (»Putz das Zimmer!«). Das allein ist schon bedenklich, doch dabei, das sei hier warnend gesagt, wird es nicht bleiben. Denn Sprache ist, laut Marx und Engels, praktisches Bewusstsein. Die sprechenden Geräte werden unter sich, da sie ja vernetzt sind, Kontakt aufnehmen. Sie werden diskutieren und feststellen, dass sie ausgebeutet werden. Im günstigen Falle bilden sie einen Betriebsrat. Schlimmer wird es, wenn sie streiken. Freies Wochenende für das Bügeleisen! Sechs Wochen Jahresurlaub für die Waschmaschine! Acht-Stunden-Tag für den Kühlschrank! Man wird drei Kühlschränke brauchen, die im Schichtsystem arbeiten, und außerdem noch Urlaubsvertretungen. Die Zukunft, liebe Freunde einer selbstbestimmten Haushaltführung, wird sehr, sehr hart. wh

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln