Werbung

Flüchtlinge werden aufgenommen

Berlin (epd/nd). Am Dienstag kommen weitere 101 Flüchtlinge aus Irak in Deutschland an. Wie das Bundesinnenministeriums mitteilte, werden sie im Zuge des Resettlement-Programms aufgenommen. Die Innenminister der Länder hatten Ende 2011 beschlossen, insgesamt 900 besonders schutzbedürftige Geflohene aus dem Nahen Osten und Nordafrika aufzunehmen. Die Flüchtlinge werden zunächst für einige Tage im Grenzdurchgangslager Friedland bei Göttingen untergebracht. Danach werden sie in verschiedenen Bundesländern aufgenommen. Im Rahmen des Programms hat sich Deutschland verpflichtet, von 2012 bis einschließlich 2014 jährlich jeweils 300 Flüchtlinge aufzunehmen.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!