Erotischer Streit um die Macht

Schimpansen und Bonobos sind genetisch eng verwandt, doch in ihrem Verhalten unterscheiden sie sich deutlich

  • Von Martin Koch
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

Einer der Ersten, der das Sozialverhalten von Schimpansen systematisch erforschte, war der US-Psychologe Robert Yerkes. Obwohl er nicht daran zweifelte, dass auch Menschenaffen zu gegenseitigem Mitgefühl fähig sind, gelang es ihm zunächst nicht, dies nachzuweisen. Bis er eines Tages beobachtete, wie der Schimpanse »Prince Chim« die todkranke Schimpansin »Panzee« rührend umsorgte. »Würde ich schildern, wie altruistisch und mitfühlend er sich gegenüber Panzee verhielt«, schrieb Yerkes 1925, »geriete ich in den Verdacht, einen Schimpansen zu idealisieren.« Was Yerkes nicht wusste: »Prince Chim« war kein Schimpanse. Er gehörte vielmehr einer damals noch nicht eingeführten Spezies an, den Bonobos (Pan paniscus), die mit Schimpansen (Pan troglodytes) zwar eng verwandt sind, aber häufig ein ganz anderes Verhalten zeigen.

Nehmen wir beispielsweise das Phänomen der Aggression, das lange als ein Erkennungsmerkmal des Menschen galt. In d...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 801 Wörter (5452 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.