Werbung

Neuer Prozess im Mordfall Politkowskaja

Moskau (dpa/nd). Sieben Jahre nach der Ermordung der Journalistin Anna Politkowskaja hat vor einem Gericht in Moskau eine neue Hauptverhandlung gegen fünf Tatverdächtige begonnen. Auf der Anklagebank sitzen der mutmaßliche Todesschütze, der angebliche Organisator des Verbrechens sowie Komplizen. Die Beschuldigten stammen aus der russischen Konfliktrepublik Tschetschenien im Nordkaukasus. Von dort hatte die Reporterin der Zeitung »Nowaja Gaseta« auch über schwerste Menschenrechtsverstöße berichtet. Der Auftraggeber für den Mord sei weiter nicht bekannt, kritisierte der Chefredakteur der »Nowaja Gaseta«, Dmitri Muratow.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung