Obdachlosenzeitung: Perfekt schrabbelig

Wie eine Berliner Kunststudentin ihren Abschluss macht, indem sie für den »strassenfeger« arbeitete

  • Von Thomas Blum
  • Lesedauer: ca. 5.0 Min.

Ein Interview mit Gregor Gysi, eine Reportage über die Mitarbeiterinnen einer Notunterkunft, eine umfangreiche Artikelstrecke über die Wasserstadt Berlin mit ihren Inseln, Seen und Flussbädern.

»strassenfeger« nennt sich die 32 Seiten umfassende, werbefreie Zeitschrift für Berlin und Brandenburg, obwohl sie korrekt »Straßenfeger« heißen müsste. Aber die mal mehr, mal weniger konsequente Falschschreibung - im Untertitel bezeichnet sich das Blatt verwirrenderweise wiederum als »Straßenzeitung« - ist beabsichtigt. Das Design bestimmt heutzutage das Bewusstsein. Im Zweifelsfall haben, wenn es um das Aussehen eines auf »Marktfähigkeit« zu trimmenden Produkts geht, die für die visuelle Gestaltung Verantwortlichen mehr zu melden als der säuerlich die Lippen zusammenkneifende Korrektor. Und wenn der Name eines Presseerzeugnisses einmal als Marke eingetragen ist, gibt es kein Zurück mehr.

Eine Ausgabe der vierzehntägig in einer A...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1088 Wörter (7443 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.