Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Dutzende Tote Mursi-Anhänger in Ägypten

Straßenschlachten in Kairo und Alexandria / Übergangsregierung will Proteste verbieten / Bisher bereits 200 Opfer seit dem Putsch

Kairo (Agenturen/nd). Bei Zusammenstößen mit Sicherheitskräften in Kairo und Alexandria sind unterschiedlichen Berichten zufolge Dutzende Anhänger des gestürzten Präsidenten Mohammed Mursi getötet worden. Am Samstagmorgen gingen immer neue Meldungen mit hohen Opferzahlen ein, danach könnten bis zu 120 Menschen allein in Kairo einem Angriff der Sicherheitskräfte auf eine Protestaktion der Muslimbrüder zum Opfer gefallen sein. Eine offizielle Bestätigung gab es zunächst nicht.

Anderen Berichten zufolge sind mindestens 75 Anhänger des gestürzten Präsidenten getötet worden. Rund tausend weitere Demonstranten seien am Samstagmorgen auf der Straße zum Kairoer Flughafen durch Schüsse der Polizei verletzt worden, erklärten die Ärzte in einem improvisierten Feldlazarett. Eine offizielle Bestätigung der Angaben gab es nicht. Ein AFP-Journalist zählte in dem Feldlazarett der Muslimbrüder 37 Leichen.

Mindestens sieben Menschen wu...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.