Hier spielt die Zukunft

Young Euro Classic eröffnet

  • Von Stefan Amzoll
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Dies ist der Höhepunkt im Berliner Musiksommer: die Young Euro Classic, wahrlich eine außergewöhnliche Initiative. Das Festival ist die große Bühne internationaler junger Talente. Diesmal musizieren erstmals Jungendorchester aus allen Kontinenten. »Gehobene Musik« erklingt weltweit. Europa ist nicht mehr das Zentrum. »Klassik«, was immer das sei, kehrt aus allen Himmelsrichtungen hierher zurück.

Zur Eröffnung dirigierte Sergio Cardenasvor das Jugendorchester der Nationalen Universität Mexikos, bestehend aus 80 Schwarzschöpfen, die allesamt farbige Tücher trugen. Zu Beginn erklangen Auszüge aus Prokof᠆jews »Romeo und Julia«. Teils tragische und solche Teile, die wie Zirkusmusik klangen. Wacker musiziert. Das nachfolgende Beethoven-Klavierkonzert Nr. 5 Es-Dur blieb unter den Ansprüchen, solistisch wie orchestral. Pianistin Guadalupe Parrondo gab sich alle Mühe. Die Läufe liefen denn auch bisweilen grob, die Kadenzen schien...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.