Sicherheit für Bauherren

Bauvertrag

Vor dem Neu- oder Umbau eines Hauses muss das Bauunternehmen den Bauherrn gegen das Risiko absichern, dass der Bau nicht rechtzeitig oder mit wesentlichen Mängeln erstellt wird.

Ein Beispiel wäre eine Bankbürgschaft, die potenzielle Schäden bis fünf Prozent der Bausumme ausgleichen kann. Wie die Wüstenrot Bausparkasse mitteilt, hat der Bundesgerichtshof (Az. VII ZR 191/12) eine Zahlungsregelung in einem Bauvertrag für unwirksam erklärt, die eine solche Absicherung des Bauherrn nicht vorsah.

Geklagt hat...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.