Fernbus-Firmen weiten Streckennetze aus

Berlin (AFP/nd). Reisenden steht ein halbes Jahr nach Öffnung des Fernverkehrsmarktes für Busse ein wachsendes Angebot an Verbindungen zur Verfügung. Bislang hätten die Bundesländer 109 Fernbuslinien genehmigt, weitere 53 seien beantragt, berichtete die »Bild«-Zeitung unter Berufung auf eine Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der SPD. Der Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer (BDO) spricht bereits heute von einem flächendeckenden Netz. Neue Linien kämen hinzu.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung