Angst vor Abstieg

Im Vergleich: die Niederlande und Ungarn

  • Von Matthias Krauß
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Keine guten Aussichten für die Demokratie in Europa», konstatiert Maik Schuparis in seinem Buch, das mit dem Förderpreis der brandenburgischen Rosa-Luxemburg-Stiftung ausgezeichnet worden ist. Der aus dem vorpommerschen Grimmen stammende Autor, Mitarbeiter eines SPD-Bundestagsabgeordneten, untersuchte, wie rechtspopulistisches Denken in den Niederlanden und in Ungarn Fuß fassen, um sich greifen und sogar Regierungseinfluss erringen konnte.

Natürlich gibt es Unterschiede zwischen der Partei des Niederländers Geert Wilders (PVV) und der FIDESZ-Bewegung des ungarischen Premiers Victor Orbán. Während Wilders im Islam und in osteuropäischen Saisonarbeitern die Feinde sieht und sich uneingeschränkt hinter Israel stellt, betont Orbán die «Schicksalsgemeinschaft ein...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 343 Wörter (2522 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.