Elmar Wigand 10.08.2013 /

Verwirrspiel um Wählerlisten

Eine verhinderte Betriebsratsbildung bei TNT / Teil 3 der nd-Serie zur Behinderung von Gewerkschaftsarbeit

Kein Wahlverzeichnis - keine Wahl. Wie der Rechtsanwalt des Arbeitgebers - der private Postdienstleister TNT - die Betriebsratsgründung verhindert, indem er sie schlicht und ergreifend aussitzt.

Das Gewerbe der privaten Briefzusteller galt einmal als Boombranche. Regionale Zeitungsmonopolisten und überregionale Schwergewichte wie der Springerkonzern bereiteten sich ab 2005 durch Gründung eigener Zustellunternehmen auf den Fall des Postmonopols vor. In die Zeit fiel ein denkwürdiges Ereignis: Am 9. Oktober 2007 demonstrierten rund 400 Briefzusteller der PIN Group (Springer) gegen einen Mindestlohn in ihrer Branche. Sie wollten lieber Stundenlöhne von 6,50 Euro im Osten und 7,50 Euro im Westen plus aufstockendes Hartz IV.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: