Hubert Thielicke, Büchel 12.08.2013 / Inland

Friedensaktivisten belagern Atomwaffenlager

Am Bundeswehrstandort Büchel protestieren Hunderte gegen amerikanische Atombomben

Es sind die gefährlichsten Relikte des Kalten Krieges auf deutschen Boden: Im Bundeswehr-Fliegerhorst im rheinland-pfälzischen Büchel lagern die letzten 20 amerikanischen Atombomben in Deutschland. Hunderte Friedensaktivisten begannen am Sonntag mit einer Blockade.

Buntes Gedränge vor den Toren des Fliegerhorstes der Bundeswehr in Büchel mitten in der Eifel. Unweit vom beschaulichen Moselstädtchen Cochem und 30 Jahre nach der Blockade des Atomraketenlagers in Mutlangen protestieren hunderte FriedensaktivistInnen aus ganz Deutschland gegen die letzten etwa 20 auf deutschem Boden verbliebenen amerikanischen Atombomben.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: