Malene Gürgen 13.08.2013 / Berlin / Brandenburg

Vernetzen, feiern, kämpfen

Am kommenden Wochenende findet zum zweiten Mal das »Festival gegen Rassismus« statt

Rassismus ist kein Randphänomen. Das ist die Botschaft und der Ansatz des »Festival gegen Rassismus«, das am kommenden Wochenende auf dem Kreuzberger Blücherplatz stattfindet. Unter dem Motto »Rassismus geht uns alle an« geht das im letzten Jahr zum ersten Mal organisierte Festival in die zweite Runde. 53 verschiedene Gruppen sind an der Organisation beteiligt, darunter zum Beispiel der Flüchtlingsrat, die Mieterinitiative Kotti&Co, die Roma-Organisation Amaro Drom und das Bündnis gegen Lager.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: