»Die Kirche hat Aids«

Ökumenische Initiative für Menschen mit HIV feierte 20-Jähriges

(epd). Die ökumenische Aids-Initiative »Kirche positHIV« hat am Wochenende ihr 20-jähriges Bestehen gefeiert. Dazu waren für Sonntagabend in der Kirche am Lietzensee in Berlin-Charlottenburg eine Feierstunde und ein Festgottesdienst geplant. Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann (SPD) lobte das Engagement der kirchlichen Initiative für Menschen mit HIV und Aids. Er sprach von »zwei Jahrzehnten insbesondere ehrenamtlicher Arbeit für eine kompetente seelsorgerliche Begleitung und Unterstützung« der Betroffenen.

Die evangelische Pfarrerin Dorothea Strauß hatte die Berliner Initiative vor 20 Jahren gegründet. Unter dem provozierenden Motto »Die Kirche hat Aids« sollte damals um Aufmerksamkeit und Beistand für die von der Immunschwächekrankheit Betroffenen gekämpft werden. Schirmherr der Initiative ist Bundestagsvizepräsident Wolfgang Thierse (SPD). »Kirche positHIV« hat zahlreiche Auszeichnungen erhalten. Gründerin Strauß wurde un...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: