Werbung

Stücke von Hacks im HABBEMA

Bei uns droht die ABOkalypse!

Wir brauchen zahlende Digitalleser/innen.

Unterstütze uns und überlasse die Informationsflanke nicht den Rechten!

Mach mit! Dein freiwilliger, regelmäßiger Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

(nd-Hatzius). Peter Hacks war 1955 aus München in die DDR gekommen, um mit seiner Fähigkeit (Theaterstücke zu schreiben) am Aufbau der neuen Gesellschaft mitzutun. Obgleich er es mit DDR-Funktionären nicht leicht hatte - und sie nicht mit ihm -, hielt der Dichter an »seinem« Staat fest, selbst als es den nicht mehr gab. Das Ende der DDR war für Hacks eine persönliche und eine weltgeschichtliche Tragödie. Er begegnete ihr mit Trotz, Ironie - und weiterem Schreiben. Sein Dramolett »Der Bischof von China« (1999), mit dessen szenischer Lesung die Hacks-Bühne HABBEMA (Mühlhauser Str. 6, Prenzlauer Berg) heute ihre neue Saison eröffnet, handelt von einem Systemwechsel, wie der Autor ihn selbst erlebte: Kaiser KangHsi muss darin eine päpstliche Delegation empfangen, die ihm mitteilt, dass fortan allein der christliche Gott über den Himmel Chinas regieren soll. Morgen vor zehn Jahren, am 28. August 2003, verstarb Peter Hacks im Alter von 75 Jahren.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!