RWE darf Windparks ausbauen

Essen (dpa/nd). Der Energiekonzern RWE darf seine Windparks in der Nordsee weiter ausbauen. Vom Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) sei die Genehmigung zum Bau von weiteren 108 Turbinen für die Windparks Nordsee 2 und Nordsee 3 nördlich der Insel Juist erteilt worden, wie die RWE Innogy am Mittwoch berichtete. Einschließlich Nordsee 1 erstreckt sich das Baugebiet der drei Windparks auf insgesamt 100 Quadratkilometer. Bis zu 162 Windkraftanlagen mit einer Leistung von rund 1000 Megawatt können dort errichtet werden. Für alle drei Ausbaustufen wurden dafür rund drei Milliarden Euro veranschlagt.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung