Kauflaune leicht eingetrübt

Nürnberg (dpa/nd). Die Verunsicherung der Verbraucher über die weitere Konjunkturentwicklung in Deutschland hat der Verbraucherstimmung im Spätsommer einen leichten Dämpfer versetzt. Für September zeichne sich erstmals seit Februar 2013 ein Ende des Aufwärtstrends beim Konsumklima ab, geht aus der am Mittwoch veröffentlichten Studie des Marktforschungsinstituts GfK hervor. Die Konsumforscher sehen darin allerdings noch keine Trendwende. Die Verbraucher betrachteten die konjunkturelle Entwicklung zwar skeptischer, seien aber vielfach trotzdem bereit für größere Anschaffungen.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung