Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Wie viel ist ein Euro mehr?

Betriebsräte trafen sich zum Erfahrungsaustausch in der Staatskanzlei

  • Von Andreas Fritsche
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

»Wer wissen will, ob er genug Geld verdient, sollte nicht seinen Chef fragen, sondern seine Frau«, meint Harald Frick, Betriebsratsvorsitzender beim zahlungsunfähigen Solarmodulhersteller Conergy in Frankfurt (Oder). Zurückhaltung bei Tarifverhandlungen lohne sich nicht, musste Frick erfahren. »Wir waren bescheiden. Es gab zwei Jahre keine Lohnerhöhung und trotzdem ist die Firma insolvent.«

Am Montag trafen sich 160 märkische Betriebsräte zu einer Konferenz in der Potsdamer Staatskanzlei. Ihr Motto: »Gemeinsam für eine bessere Ordnung der Arbeit.« Der Arbeitsmarkt sei noch immer in Unordnung, bedauerte DGB-Landesvize Christian Hoßbach. Leiharbeit, befristete Beschäftigung, Werkverträge und Niedriglöhne ufern aus.

Die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung habe zwar zugenommen, leider zu sehr im Niedriglohnbereich, wusste Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD). Er kündigte an, dass Brandenburg einer Bundesratsinitiat...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.