Klumpen, die Leben abgeben

»Urbilder der Fruchtbarkeit«. Die Skulpturen des Bildhauers Rolf Szymanski sind in der Akademie der Künste zu sehen

  • Von Harald Kretzschmar
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Wenn Rolf Szymanski selbst als grundsätzliche künstlerische Aufgabe formuliert, dass er »aus verschiedenen Auffindungen den Aufbruch zur Gestaltung und den Anlass zur Form sucht«, so darf man das getrost wörtlich nehmen. Und wenn er dann »den Klumpen findet, der Leben abgibt«, ist er schon auf dem Weg zum fertigen bildnerischen Werk. Urbilder der Fruchtbarkeit schweben ihm vor. Vital als Figur erfasst, sind seine Bronzen gleichwohl abstrakt. Man kann sie endlos umgehen und erlebt sie mit jedem Zentimeter neu. Perfektion ist diesem Bildhauer fremd. Improvisation ist sein Lebenselement. »Nachvollziehen dessen, was man sieht - das ist vorbei«, ergänzt er das 1998 aufgezeichnete Statement. Das Video läuft in einer mit acht großen Skulpturen und einem Ensemble von Kleinplastiken bestückten Ausstellung zum 85. Geburtstag des Künstlers auf dem verzweigten Gelä...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.