1. Deutscher Winterwandertag im Hochsauerland

Nordrhein-Westfalen

»Bobbahn Winterberg« und die »Willinger Mühlenkopfschanze« sind nur die bekanntesten Adressen in einem der größten deutschen Wintersportgebiete nördlich der Alpen.

Noch zum Anfang des vergangenen Jahrhunderts schien das Hochsauerland mit dem Rothaargebirge (843 M. ü. N.N.) auf ewig abseits der wirtschaftlichen Entwicklung im nahen Ruhrgebiet zu bleiben. Doch mit dem Bau der Eisenbahn wurde es zunächst zu einer Art St. Moritz für den Geldadel aus dem »Pott« und öffnete sich sehr schnell für die Freunde des Wintersports aus nah und fern. Abgeguckt hatte man sich die Einnahmequelle nicht in den Alpen. Vorbild war der aufblühende Wintersport auf den Hängen des Schwarzwalds, einem vergleichbaren Skigebiet.

Heute haben Medebach, Hallenberg und Schmallenberg, Berleburg, Bestwig und Meschede, Lennestadt und Kirchundem, Winterberg und eben Willingen unter der Dachmarke »Wintersport-Arena Sauerland« zusammengefunden. Skifahrer, Rodler, Snowboarder, Langläufer, Winterwanderer kommen hier auf ihre Kosten.

Gerade letztere sollten sich den 1. Deutschen Winterwandertag vom 19. bis zum 23. Januar 2014 mit seinem Ausrichtungsort Willingen notieren. Erstmals in seiner 130-jährigen Geschichte lädt der Deutsche Wanderverband (DWV) zu einer solchen Veranstaltung ein, die neben Touren durch das Rothaargebirge auch auf Angebote im Wellness-Bereich setzt.

Weitere Termine:

Falke Rothaarsteig Marathon, Schmallenberg, 19.10.13

5. Briloner Wanderherbst, Brilon, 19.-20.10.13

Brass - Musikfestival Sauerland, versch. Orte, 19.10.-17.11.13

Viessmann Rennrodel-Weltcup, Winterberg, 30.11.-01.12.13

Viessmann FIBT Bob & Skeleton Weltcup , Winterberg, 03.-05.01.14

FIS Weltcup-Skispringen , Willingen, 30.01.- 02.02.14

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung