Bernhard Clasen, Duisburg 16.09.2013 / Wirtschaft und Umwelt

Kein Strahlenmüll im Wohngebiet!

In mehreren Städten protestierten Menschen gegen industrielle Atomanlagen

Tausende Menschen zeigten am Sonnabend Flagge für einen Atomausstieg, der diesen Namen verdient.

Die Auseinandersetzung um die Atomenergie geht trotz des regierungsseitig angekündigten Ausstiegs weiter: Am Sonnabend demonstrierten mehrere tausend Atomkraftgegner unter dem Motto: »Keine Atomanlagen in Wohngebieten und auch nicht anderswo!« in deutschen Städten und im französischen Metz. In Braunschweig umzingelten über 2000 Menschen die in unmittelbarer Nähe von Häusern und Schulen angesiedelte Nuklearfirma Eckert & Ziegler und protestierten gegen deren Ausbaupläne.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: