Hoch das Bein und mitgemacht

Am kommenden Sonntag ist »Gesundheitswandertag«. Er richte sich vor allem an Senioren und Menschen, die einen ersten Schritt zu mehr körperlicher Fitness tun wollen, sagte Christine Merkel vom Wanderverband. Das Besondere an den rund zweistündigen Gesundheitswanderungen sind regelmäßige Pausen mit physiotherapeutischen Übungen. Die Gymnastik unter Anleitung eines ausgebildeten Gesundheitswanderführers soll die Muskulatur stärken, die Gelenke lockern und die Koordination verbessern. Laut einer Studie der Universität Halle-Wittenberg senkt regelmäßiges Gesundheitswandern Gewicht und Blutdruck. Die vom Wanderverband und der Hochschule Osnabrück entwickelten Kurse werden seit drei Jahren von Wandervereinen, Volkshochschulen und einzelnen ausgebildeten Wanderführern angeboten. Viele gesetzliche Krankenkassen beteiligen sich an den Kosten.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung