Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Gegenwind aus den Ländern

Große Koalition? Nein, sagt die Thüringer Basis

  • Von Hans-Gerd Öfinger
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Dass die Abneigung gegenüber einer Regierung mit der Union und das Misstrauen gegenüber der Parteispitze an der SPD-Basis weit verbreitet sind, zeigen Reaktionen von Untergliederungen aus dem gesamten Bundesgebiet. So hat etwa der SPD-Ortsverein Pforzheim Nord-West (Baden-Württemberg) dem Berliner Parteivorstand schriftlich mitgeteilt: »Wir wollen keine Große Koalition - und ehe Koalitionsverhandlungen irgendeiner Art geführt werden, sollen die Mitglieder befragt werden.«

Oder zum Beispiel Sozialdemokraten in Thüringen: Am Dienstag sprach sich der Kreisvorstand im Kyffhäuserkreis mehrheitlich gegen ein Bündnis mit der Union aus, weil »die inhaltlichen Diskrepanzen zu groß« seien. »Wir haben im Wahlkampf für die Einführung eines gesetzlichen und flächendeckenden Mindestlohn von 8,50 Euro die Stunde, für die Abschaffung des Betreuungsgeldes, für unser Rentenkonzept mit Solidarrente und Angleichung der Ost-West-Renten sowie die E...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.