Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Mit Blindheit geschlagen

Philipp Rösler ist derzeit nicht zu beneiden. Die Bundestagswahl hat er für seine Partei, die FDP, gründlich vergeigt. Ihm fehlte sozusagen das richtige Augenmaß für die richtige Wahlkampftaktik. Anders formuliert: Er hat die Augen vor der Realität verschlossen, dass eine Partei, die sich liberal nennt, aber dies nicht mehr ist, vom Wähler nicht mehr beachtet wird. Mit politischer Blindheit war der Rösler also geschlagen.

So, jetzt ist es aber genug mit den Anspielungen. Sie sollen auch nur zum eigentlichen Thema überleiten. Der »Spiegel« nämlich hat dieser Tage Rösler den Vorschlag unterbreitet, wieder in seinen eigentlichen Beruf, den des Augenarztes, zurückzukehren. Viele Medien haben das lustig gefunden und sich der Meinung angeschlossen. Das Problem an der Pointe ist nur: Sie beruht auf einer Falschinformation. Rösler war nie Augenarzt. Ein Blick auf die Webseite Röslers hätte genügt, um darüber Klarsicht zu bekommen. jam

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung
  • Lastschrift

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln