Syrien: UN-Sicherheitsrat beschließt Resolution

Erstmals seit Beginn des Bürgerkriegs / Linkspartei spricht von wichtigem Signal
 / Neue Friedenskonferenz für Mitte November geplant

New York (Agenturen/nd). Die Linkspartei hat die Verabschiedung der ersten Resolution des UN-Sicherheitsrates seit Beginn des Konfliktes in Syrien als »wichtiges Signal« begrüßt. Der stellvertretende Vorsitzende und Außenpolitiker Jan van Aken sagte, es sei »gut, dass die Veto-Mächte im Sicherheitsrat sich auf eine Resolution zur Abrüstung der syrischen Chemiewaffen verständigt haben. Es ist noch besser, dass dies friedlich geschehen soll und offenbar jede Hintertür zu einem UN-sanktionierten Militärschlag geschlossen wurde«. Van Aken gab der Hoffnung Ausdruck, »dass diese Entwicklungen den Weg für diplomatische Initiativen für einen Waffenstillstand im syrischen Bürgerkrieg zu ebnen helfen«.

Zuvor hatte erstmals seit Beginn des Aufstands in Syrien im Frühjahr 2011 der UN-Sicherheitsrat eine Resolution zu dem Ko...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.