Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Schnellstraße ja, aber …

Einwohner von Biesdorf-Süd sehen geplanten Autozubringer kritisch

  • Von Wolfgang Weiß
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Wer dieser Tage die Alfelder Straße in Biesdorf-Süd entlang geht, sieht sich an fast jedem zweiten Grundstückszaun mit selbst erstellten Plakaten und Spruchbändern konfrontiert. Darauf fordern die Anwohner unmissverständlich: Kein Durchgangsverkehr im Siedlungsgebiet! Sicherer Schulweg für unsere Kinder! TVO nicht zulasten der Bürger! Der Protest richtet sich gegen die Pläne des Senats, Anschlussschneisen zur geplanten Tangentialen Verbindung Ost (TVO) mitten durch ihr Wohn- und Siedlungsgebiet zu schlagen.

Die TVO soll die Lücke zwischen Märkischer Allee im Norden und der Straße An der Wuhlheide / Spindlerbrücke im Süden schließen, um so, wie ursprünglich angedacht, den Marzahn-Hellersdorfer Ortsteil Biesdorf-Süd vom immer stärker werdenden Durchgangsverkehr zu entlasten. Das sieht Andreas Jehmann jedoch etwas differenzierter. Gegenüber »nd« machte der Sprecher der Bürgerinitiative »Wir sind Biesdorf-...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.