Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

O Kohle Mio - Willkommen in Lottokönigshausen!

Vor 15 Jahren knackten 99 Einwohner und Urlauber aus dem italienischen Dörfchen Peschici den größten Jackpot Europas

  • Von Stephan Brünjes
  • Lesedauer: ca. 5.5 Min.

Vor 15 Jahren knackten 99 Tipper im italienischen Urlaubsort Peschici den damals größten Jackpot Europas. Seitdem erleben Gäste hier einen knurrigen Kioskbesitzer, gut gelaunte Glückspilze und schier unglaubliche Schicksalsgeschichten.

63 601 317 318 Lire - oder leichter zu lesen: 63 Milliarden, 601 Millionen, 317 Tausend und 318 Lire. Diese Zahl haben sie sich in Stein meißeln lassen. Der bis dahin größte Lottogewinn Europas als Kopie des Überweisungs-Schecks an der Wand des Hauses Nr. 4 im Corso Umberto I: Mammon in Marmor. Darüber der ebenfalls versteinerte Tippschein mit den sechs Richtigen und Zusatz-Zeilen: »In diesem Kiosk hat am 31. Oktober 1998 die Göttin mit den verbundenen Augen 99 Spieler geküsst und so dem ganzen Dorf Peschici 63 Milliarden geschenkt.« Umgerechnet 32 Millionen Euro, gut 300 000 für jeden. O Kohle Mio!

Die Sonne lässt mildes, warmes Nachmittagslicht in die unscheinbare Seitengasse fallen, auf...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.