Werbung

Jury und Publikum

Die Jury sei sich über die herausragende ästhetische Qualität der sechs Romane einig, erklärte deren Sprecher, Helmut Böttiger, gegenüber dpa. »Es gab keine lauen Kompromisse.«

Hauke Hückstedt, Chef des Literaturhauses in Frankfurt am Main, der auch zu dem siebenköpfigen Kritiker-Gremium gehört: »Wir sollten nicht ständig das Publikum unterfordern.«

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!