Feiern geht auch ohne Schale

Folge 12 der nd-Serie »Ostkurve«

  • Von Stephan Fischer
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Der ostdeutsche Fußballboden gibt eigentlich keinen Meistertitel mehr her. Der Preis für den Erfolg wäre vielen Verantwortlichen zu hoch.

»Eine Abwehr aus Granit, so wie einst Real Madrid, und so zogen wir in die Bundesliga ein und wir werden auch mal Deutscher Meister sein, FCU, FCU, Deutscher Meister das wirst du - irgendwann!« Der Fangesang der Unioner beim Sieg gegen Sandhausen trägt den Widerspruch schon in sich: Einerseits die ehrliche Sehnsucht nach der Meisterschale, dem Heiligen Gral des Fußballs. Andererseits schwingt im trotzig angeschlossenen »Irgendwann!« das Wissen um die Unstillbarkeit der Sehnsucht mit.

Die Anhänger fast aller Vereine zwischen Ostsee und Erzgebirge werden in den nächsten Jahrzehnten keinen Meistertitel feiern. Am Ende der Bundesligasaison 2008/09 standen zwei Ergebnisse, die diese Entwicklung schlagartig verdeutlichten. Nach der verlorenen Relegation gegen Nürnberg stieg mit Cottbus der letzte Bundesligavertreter aus den neuen Bundesländern ab, eine Saison zuvor hatte es bereits Hansa Rostock erwischt. Dass eine der beiden Mannsc...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 550 Wörter (3819 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.