Auf dem Mond ist auch noch Platz

Es kommt vor, dass Journalisten selbst auf die absurdeste Frage eine bemerkenswerte Antwort erhalten. So geschehen vor einigen Tagen in der Nähe von Moskau, während einer Pressekonferenz im größten Satellitenkontrollzentrum Russlands, als ein Medienvertreter sich nach dem Status der Außerirdischen-Abwehr erkundigte. Der Sprecher des Zentrums entgegnete mit großem Bedauern: Nein, man sei »zum Kampf gegen außerirdische Zivilisationen noch nicht bereit«.

Woraus zweierlei zu erfahren ist: Erstens, dass mit so einem Kampf durchaus gerechnet wird. Und zweitens, dass außerirdische Zivilisationen grundsätzlich feindlich sind. Weshalb einem Bericht von Russia Today zufolge vor zwei Jahren »Weltraumtruppen« installiert wurden, die Ausschau nach allem halten, was sich der Erde nähert, sie also bedroht.

Möglich, dass die Begründer dieser offenbar zwingend notwendigen Einsatztruppe nicht nur »Armageddon« gesehen haben, sondern auch a...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 673 Wörter (4413 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.