Das Haar hat Schuld

Kampagne will Racial Profiling stoppen

  • Von Jan Tölva
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

»Meine Haare sind schuld, meine Hautfarbe auch«, rappen Hayat und Matondo, zwei junge Musiker aus Berlin, in ihrem Song »Ausländer raus«. Sie erzählen von ihrer Erfahrung, häufiger von der Polizei kontrolliert zu werden als Gleichaltrige, die als »deutsch« und »weiß« wahrgenommen werden. Es gibt einen Namen für diese polizeiliche Praxis. Man nennt sie Racial Profiling.

Dieser aus den USA stammende Begriff bezeichnet die Ungleichbehandlung von Menschen seitens polizeilicher Organe aufgrund ihrer angenommenen ethnischen Zugehörigkeit, die einzig an Äußerlichkeiten festgemacht wird. Diese rassistisch diskriminierende Praxis ist im Grunde auf nationaler wie auch internationaler Ebene verboten. Paragraf 22 des deutschen Bundespolizeigesetzes legitimiert sie im ersten Absatz jedoch, schätzt eine Studie des Deutschen Instituts für Menschenrechte vom Juni diesen Jahres ein.

Die Bundespolizei wird, seit Deutschland von Staaten um...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 505 Wörter (3557 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.