Lebenslang für sechs türkische Journalisten

Europäischer Journalistenverband spricht von »Schande für türkische Justiz«

Berlin. Die frühere Moderatorin und Chefredakteurin des prokurdischen Rundfunksenders Özgür Radyo (Freies Radio) in Istanbul, Füsun Erdoğan, und fünf weitere Journalisten sind zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt worden. Dies teilte der Vorsitzende der Türkischen Journalistengewerkschaft (TGS) Ercan Ipekçi am Dienstag in einem Rundschreiben mit. Füsun Erdoğan, die eine türkisch-niederländische Doppelstaatsbürgerschaft hat, wurde im September 2006 mit der Beschuldigung verhaftet, »Leiterin einer terroristischen Vereinigung« zu sein.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: