Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

um Ende einer Meuterei im Solidarnosc-Lager

Minister Wasacz und der »politische Kapitalismus« Von Julian Bartosz, Wroclaw

Dass der »politische Kapitalismus« gerade jetzt zum Tagesthema geworden ist, hat mehrere Ursachen. Die wichtigste ist wohl, dass die Wahlaktion Solidarnosc (AWS), der Hauptpfeiler der seit 1997 regierenden Koalition, in Umfragen auf kaum noch 15 Prozent kommt, etwa ein Drittel des Wertes, der für das Bündnis der Demokratischen Linken (SLD) notiert wird. Die Wahlniederlage in 18 Monaten ist absehbar. Während die Rechte seit zehn Jahren nach einer »Dekommunisierung« des Landes ruft, findet tatsächlich eine »Desolidarisierung« statt. Die AWS als dritter oder vier ter Solidarnosc-Aufguss trennt eine Welt von den Helden der proletarischen Protestbewegung 1980, die mit wenigen Ausnahmen heute Stempeln gehen.

In dieser Situation versuchen einige verzweifelte Solidarnosc-Leute, die krisengeschüttelte AWS - eine Sammlung von vier verschiedenen Parteien - am eigen Zopf aus dem Morast des »politischen Kapitalismus« zu ziehen. Es sind vor allem je...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.