Alles PISA, oder was?

  • Von Lena Tietgen
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Nach der jüngsten PISA-Studie liegt Deutschland über dem Durchschnitt, ist aber immer noch nicht Nummer eins. Dabei strengen wir uns so sehr an. Kita-Ausbau, Ganztagsschule, Schulstrukturreform - in allem sind wir laut Bundesregierung nunmehr Bildungsnation geworden. Doch was sagt das Ranking über die Lebenswirklichkeit »Schule« aus und erzeugt es nicht logischerweise Verlierer, wie nun Schweden? Interessant ist, dass auch dort soziale Selektion ein Grund dafür zu sein scheint, dass das Land im Vergleich zu früheren Studien schlechter geworden ist. Seit geraumer Zeit gibt es dort eine freie Schulwahl, die laut www.spiegel.de »Wahlfreiheit stärken und den Wettbewerb beleben sollte. Auch jene Kinder, die in eher armen Verhältnissen aufwachsen, sollten die Chance bekommen, Schulen in wohlhabenden Vierteln zu besuchen. Allerdings zeigen Studien: Bislang blieb es bei diesem hehren Ziel (…) ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 500 Wörter (3402 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.