Beck Vorsitzender der Friedrich-Ebert-Stiftung

Berlin. Der frühere rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck ist nun offiziell Vorsitzender der SPD-nahen Friedrich-Ebert-Stiftung. Beck wurde am Montag bei der Mitgliederversammlung für zwei Jahre gewählt. Er hatte nach dem Tod von Peter Struck Anfang dieses Jahres die kommissarische Leitung übernommen. Als stellvertretende Vorsitzende seien die nordrhein-westfälische Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und DGB-Chef Michael Sommer gewählt worden, teilte die Stiftung mit. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung