Bespitzelung von Anwalt eingestellt

Niedersächsischer Verfassungsschutz hält Beobachtung eines Göttinger Juristen nicht mehr für erforderlich

  • Von Reimar Paul, Göttingen
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Niedersachsens Verfassungsschutz sammelte gern Informationen auch über Journalisten und den Rechtsanwalt Sven Adam. Dessen Daten werden nun gesperrt.

Der Göttinger Rechtsanwalt Sven Adam wird offenbar nicht mehr vom niedersächsischen Verfassungsschutz beobachtet. In einem dem »nd« vorliegenden Brief an Adams Rechtsbeistand teilt das Innenministerium in Hannover mit, es halte die Speicherung der personenbezogenen Daten Adams »nicht mehr für die hiesige Aufgabenerfüllung für erforderlich«. Deshalb seien die Daten für die weitere Verwendung in Dateien und Akten des Geheimdienstes gesperrt worden. Welche Daten genau über Adam erhoben wurden, ist bislang unklar.

Vor knapp drei Monaten war bekannt geworden, dass das Landesamt für Verfassungsschutz über Adam eine Datei mit personenbezogenen Informationen angelegt hatte. Damit hatte der Geheimdienst neben mehreren Journalisten über einen weiteren sogenannten Berufsgeheimnisträger Informationen gesammelt. Über den hierauf spezialisierten Rechtsanwalt Sönke Hilbrans aus Berlin hatte Adam daraufhin ei...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 402 Wörter (2954 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.