Von Stephan Fischer 24.12.2013 / Sport

Ein Pankower gründete den FC Bayern

Folge 24 der nd-Serie »Ostkurve«: Vom Münchner Vorzeigeklub und dem schlechtesten DDR-Oberligisten

»Was hat der Triple-Sieger 2013 mit dem schlechtesten DDR-Oberligistin aller Zeiten zu tun?« Ein Blick in die Fußballhistorie.

Das Jahr 2013 neigt sich dem Ende zu und damit auch das Jahr, in der die Fußball-Bundesliga ihren 50. feierte. Der FC Bayern gewinnt wie bestellt das Triple, ein anderer Meister oder Pokalsieger scheint im Jubeljahr nicht denkbar und das rein deutsche Finale der Champions League zwischen den Münchnern und Borussia Dortmund im Londoner Wembleystadion lässt manche Heldenbrust im deutschen Fußball fast zerspringen.

Kiloweise Bücherberge ergießen sich in den Handel, eine Jubiläumsgala im Fernsehen jagt die nächste, keine noch so toterzählte Anekdote ist davor sicher, noch einmal an das Licht der Öffentlichkeit gezerrt zu werden: Es ist zwar alles Tausende Male erzählt, nur noch nicht von jedem. Der Pfostenbruch am Bökelberg. Der Hundebiss in Friedel Rauschs Gesäß. Selbst Günther Netzers Selbsteinwechslung muss noch einmal herhalten, obwohl er diese im Pokalfinale 1973 und nicht einmal in der Liga vornahm.

Wie gut für die Chr...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: