Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Hessen hilft Hendricks

Schwarz-Grüne erwägt Aufnahme von Atommüll

  • Von Reimar Paul
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Bei der strittigen Zwischenlagerung von Castorbehältern aus den Wiederaufarbeitungsanlagen in Frankreich und Großbritannien könnte das Land Hessen Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) aus der Klemme helfen. Die künftigen Koalitionsparteien in Wiesbaden CDU und Grüne haben angedeutet, dass einige der Castoren ins Zwischenlager am AKW-Standort Biblis gebracht werden könnten.

»Sollte es nach sorgfältiger Prüfung erforderlich sein, auch in Biblis zwischenzulagern, weil es in Deutschland keine anderen Möglichkeiten gibt, so werden wir eine Lagerung in Biblis dulden«, heißt es im schwarz-grünen Koalitionsvertrag. Die noch amtierende Landesregierung aus CDU und FDP hatte die Aufnahme von Atomm...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.