Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Sophiensaele: Krieg im Frieden

Das Thema Krieg im Frieden ist im Januar Programmschwerpunkt in den Sophiensaelen in Mitte. Mehrere Künstler werden sich mit Krieg und Kriegserfahrungen beschäftigen. Es geht um deutsche und mitgebrachte Erfahrungen.

Deutschland, der weltweit drittgrößte Waffenexporteur, bleibt von territorial entfernten Bürgerkriegen, Rebellenkriegen, Unabhängigkeitskriegen oder Anti-Terror-Kriegen keineswegs unberührt, schickt auch seine Soldaten in Krisengebiete, argumentiert die Bühne. Die Künstler werden das Monatsthema in unterschiedlichen Genres umsetzen.

Der interaktiven Inszenierung »Im Apparat der Kriege« (ab 17.1.) folgt die Talkshow »You will not like what comes after Amerika« (ab 25.1.). Musiktheater erzählt »Die Geschichte vom Soldaten Elik« (31.1.). nd/Tirado

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln