Werbung

Regierung holt Zweidrittelmehrheit in Bangladesch

Dhaka. Die regierende Awami-Liga hat bei den von der Opposition boykottierten Parlamentswahlen in Bangladesch eine komfortable Zweidrittelmehrheit geholt. Am Tag nach der Abstimmung am Sonntag, die von tödlicher Gewalt überschattet wurde, kamen nach Angaben der Polizei erneut fünf Menschen ums Leben. Die Zahl der Toten stieg damit auf 23.Die Wahlbeteiligung wurde auf 20 Prozent geschätzt. Der Sieg der Awami-Liga stand schon vor der Wahl fest, da die Opposition gar nicht erst antrat. Die meisten anderen Parlamentssitze gingen an die früheren Koalitionspartner der Awami-Liga. Nur neun von 40 Parteien nahmen überhaupt an der Wahl teil. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!