LILA als Schlaraffenland?

Immobilienkauf

Früher reichte beim Immobilienkauf das Kriterium »Lage, Lage, Lage«. Heute heißt es stattdessen »Region, Region, Region«. Das geht aus der jüngsten Studie des Deutschen Instituts für Altersvorsorge (DIA) hervor, die in Berlin vorgestellt wurde.

Unter der Überschrift »Wohnimmobilien zur Altersvorsorge - Worauf muss man achten?« untersuchte das Marktforschungsunternehmen empirica die Trends auf dem deutschen Wohnungsmarkt und die Kriterien für die Auswahl von Wohnimmobilien zur Altersvorsorge.

Dazu unterteilten die Autoren der Studie Deutschland in Regionen: In Zuwanderungsregionen steigt die Zahl der Haushalte, und das Wohnungsangebot hält nicht Schritt. Unter »Schwarmstädten« versteht empirica angesagte Metropolen, in die es junge Leute zieht. In Abwanderungsregionen nimmt die Zahl der Haushalte ab. Außerdem gibt es Regionen mit stagnierender Bevölkerungsentwicklung. Dies kann potenziellen Immobilienkäufern helfen, eine Grundentscheidung zu treffen.

Eine genauere Orientierungshilfe können die sogenannten LILA-Lagen sein: Landschaft schön, Infra...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 364 Wörter (2679 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.