Werbung

Maurerlehrlinge mit höchsten Vergütungen

Bonn. Mit durchschnittlich 999 Euro pro Monat erhalten Maurerlehrlinge in den alten Bundesländern die höchsten Ausbildungsvergütungen. Wer den Beruf in den neuen Bundesländern erlernt, bekommt mit 803 Euro pro Monat deutlich weniger Geld. Das ergab die Auswertung der tariflichen Ausbildungsvergütungen für 2013, die das Bundesinstitut für Berufsbildung am Dienstag vorlegte. Zu den vergleichsweise gut Verdienenden gehören auch die Mechatroniker (West: 938 Euro, Ost: 921 Euro) und die Kaufleute für Versicherungen und Finanzen (West und Ost: 935 Euro). Der Durchschnitt der Ausbildungsvergütungen lag in Westdeutschland bei 767 Euro, ein Anstieg um 4,1 Prozent im Vergleich zu 2012. Im Osten kletterten die Ausbildungsvergütungen um fünf Prozent auf durchschnittlich 708 Euro. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!