Jörn Perske 11.01.2014 / Politik

»Viele haben Angst davor, sich dazu zu bekennen«

Schwule Polizisten haben es schwer - unter den Beamten sei »das Machotum ausgeprägt« , sagt Thomas Ulmer

Im Männerfußball gilt Homosexualität als Tabu-Thema. Wie ist das bei der Polizei?

Homosexualität ist auch bei der Polizei nach wie vor leider ein Tabu-Thema. Viele Kollegen haben Angst davor, sich dazu zu bekennen. Sie befürchten, dass ein Coming-out karriereschädlich sein kann. Und nach meiner Beobachtung werden Homosexuelle tatsächlich benachteiligt auf der Karriereleiter. Sie haben Probleme, an höhere Posten zu kommen. Auch wenn das offiziell keiner zugibt. Plötzlich kennen einen Leute nicht mehr und grüßen nicht mehr.

Wie waren Ihre Erfahrungen beim Coming-Out?

Bei meiner Einstellung habe ich das verschwiegen. Vor etwa 13, 14 Jahren habe ich mich dann geoutet. Die Reaktionen war bei mir überwiegend positiv. Aber man muss damit leben können, dass hinter dem Rücken über einen geredet wird. Aber ich habe es als Bundesvorsitzender mittlerweile auch wesentlich leichter.

Was leistet der

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: