Werbung

Familien-Bande

Echt jetzt? Ihr wollt Geld von mir?

Ja, herrgottnochmal, es kostet!

Auch, wenn's nervt – wir müssen die laufenden Kosten für Recherche und Produktion decken.

Also, mach mit! Mit einem freiwilligen regelmäßigen Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Der freundliche Herr im Hintergrund hält keineswegs Papptafeln mit lebensgroßen Abbildungen Katharina Thalbachs von Vorgestern, Gestern und Heute in die Kamera. Bei den Damen handelt es sich vielmehr um die leibhaftige »Kathi« (Mitte, ab kommendem Sonntag 60), deren Tochter Anna (links, 40) und Enkeltochter Nellie (rechts, 18). Der Mann, übrigens, ist Katharina Thalbachs Halbbruder Pierre Besson. In der Inszenierung eines weiteren Halbbruders, Philippe Besson, stehen die vier am 19. Januar gemeinsam auf der Bühne der Komödie am Kurfürstendamm (Tel.: 030 / 88 59 11 35). Just an ihrem runden Geburtstag erfüllt die Thalbach sich damit einen lang gehegten Wunsch. Zu sehen ist das Stück »Roter Hahn im Biberpelz« (bis 23. Februar) nach zwei Komödien Gerhart Hauptmanns. Die Jubilarin gibt darin die »Mutter Wolffen«, eine schlitzohrige Waschfrau, die mit Diebstählen, kleinen Gaunereien und einer Brandstiftung zulasten wohlhabender Leute für das Wohl ihrer Familie sorgen will - eine Robin-Hoodiade mit Berliner Flair. mha

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!